Verabschiedungsbroschüre für Angehörige

BewohnerInnen

Kurzbeschreibung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Haus zum Guten Hirten legen besonderen Wert auf die spirituelle und seelsorgerliche Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Angehöriger. Für die An- und Zugehörigen wurde eigens eine Verabschiedungs-broschüre mit Informationen über die letzte Lebensphase und Hinweisen für den Umgang mit der Sterbephase ihrer Familienmitglieder bzw. Bezugspersonen erstellt.  Ziel ist es, den Betroffenen Sicherheit und Unterstützung im Umgang mit dem Sterben und dem Tod zu vermitteln.

Entstehungsprozess

Immer wieder erleben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Hilflosigkeit und Überforderung der Angehörigen, wenn ein Familienmitglied im Alten- und Pflegeheim verstirbt. Diese Hilflosigkeit war für die Führungskräfte Anlass und Motivation, eine Verabschiedungsbroschüre zu gestalten, welche den Angehörigen – neben den zahlreichen Möglichkeiten eines unmittelbaren Gespräches mit Ordensschwestern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Seelsorge – eine Hilfestellung sein kann.

Die Erarbeitung der Verabschiedungsbroschüre erfolgte in Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Seelsorge, der Betreuung und Pflege sowie der Heimleiterin, des Pflegedienstleiters und der Hausoberin. Unterstützt wurde das Team durch die Seelsorgerin des Krankenhauses Zams. Nach Fertigstellung präsentierten die Hausleiterin und der Pflegedienstleiter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Broschüre in den Teamsitzungen und standen für Erläuterungen und Fragen zur Verfügung. Die Wohnbereichsleiterinnen übergeben den betroffenen Angehörigen die Broschüre im Rahmen eines direkten Gesprächs.

Zielsetzungen

  • Die bzw. der Angehörige soll im Sterbeprozess einer Bewohnerin bzw. eines Bewohners ebenso gut betreut und begleitet werden wie der bzw. die Betroffene selbst.
  • Ziel dieser Broschüre ist es, den Angehörigen etwas in die Hand geben zu können, das ihnen Halt und Sicherheit gibt.
  • Die Broschüre soll die Angehörigen wie ein roter Faden durch eine sehr belastende Situation begleiten.

Auswirkungen

In der Verabschiedungsbroschüre wird die optimale Zusammenarbeit aller Beteiligten (Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörige, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Seelsorge) beschrieben. Die Broschüre hilft den Angehörigen, diese Ausnahmesituation besser bewältigen zu können. Dies spürt auch die Bewohnerin bzw. der Bewohner in ihrer bzw. seiner letzten Lebensphase.

Auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist der Sterbeprozess einer Bewohnerin bzw. eines Bewohners eine belastende Situation. Die Broschüre bietet auch ihnen eine Hilfestellung, persönlich, aber auch im Umgang mit den Angehörigen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, auf die Broschüre sowie auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Seelsorge zu verweisen.

Auf einen Blick

Organisation Haus zum Guten Hirten Hall
Träger Soziale Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern Zams Betriebs GmbH
Qualitäts- und Ergebnisfelder
  • 1.9. Sterbebegleitung und Abschied
Downloads
zur Praxisbeispiele Übersicht Qualitätsfelder anzeigen